Der Jakobsweg – Eine besondere Reise

Hape Kerkeling machte den Jakobsweg mit seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ im Jahre 2006 salonfähig. Seit einigen Jahren spielte ich dann auch mit dem Gedanken, einmal diese Erfahrung zu machen, den Camino Francés zu pilgern.

Am 17. April ist es dann soweit. Von der kastilischen Großstadt León aus führt mein Camino über rund 14 Tage nach Santiago de Compostela. Eine Distanz von 320 Kilometer liegt vor mir, sicherlich zahlreiche neue Erfahrungen und eine persönliche Herausforderung, den Weg zu bewältigen.

Rucksack Jakobsweg, Camino de SantiagoWenn alles klappt, werde ich den Weg mit Fotos und Beiträgen hier auf dieser Seite mit meinem Handy füttern. Entlang des Jakobswegs bieten mittlerweile mehrere Herbergen, Supermärkte oder Einrichtungen kostenlose Zugang zum Internet. Lässt mich die Technik nicht im Stich, so sollte es mit den Live-Beiträgen funktionieren.

Derzeit stecke ich noch mitten in den Vorbereitungen für den Camino.

Packliste, ungefähre Etappenplanung und die Busverbindungen nach León und zurück nach Madrid müssen noch organisiert werden. Hin- und Rückflug von Köln/Bonn nach Madrid sind bereits gebucht.

Wer von Euch regelmäßig über neue Beiträge auf dem Blog informiert werden möchte kann den Blog abonnieren. Über den „Folgen“-Button auf der linken Seite wird dann per eMail (oder Reader für WordPress-Nutzer) über neue Beiträge informiert.

Advertisements

3 Kommentare zu “Der Jakobsweg – Eine besondere Reise

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s