Testpacken Teil 1

In den letzten Tagen habe ich ein-, aus- und umgepackt. Gewichtsreduzierung stand auf dem Programm. Vor 2 Wochen lag mein Rucksackgewicht noch bei über 9,5 Kg, und da hatte ich noch nicht einmal alles dabei was mit muß. Für ein paar Kleinigkeiten zum Globetrotter in Köln – neben einem Campingbesteck welches nur 22 g wiegt und einem Mikrofaserhandtuch habe ich mir auch ein 100 ml Fläschchen Seifen-Konzentrat geholt, das man sowohl zum duschen als auch zum spülen und waschen nutzen kann – leicht und praktisch.

Nach dem Austauschen bzw. Weglassen einzelner Utensilien konnte ich so mein zu schulterndes Rucksackgewicht auf nun 7600 gramm reduzieren – passabel, denn Wasser und Proviant werde ich erst in Spanien vor Ort kaufen. Lediglich einen Stein habe ich noch nicht ausgesucht. Dieser wird mich die ersten 80 Kilometer Wegstrecke begleiten, bis er am Cruz de Ferro auf der Hochebene des Monte Irago niederlgelegt wird. Einen Hut bzw. eine andere passende Kopfbedeckung möchte ich mir ebenfalls in Spanien zulegen.

Die Bordkarte für den Hinflug von Köln/Bonn nach Madrid liegt bereits auch auf dem Schreibtisch, zusammen mit den anderen Reisepapieren. Die Nachricht über den Absturz der Germanwings-Maschine und die damit verbundenen Hiobsbotschaften über die zu Tode gekommenen Menschen und den Verlauf der Katastrophe besorgte mich natürlich auch sehr. Mehr noch, das die Verbindung Düsseldorf-Barcelona mit Germanwings eine der möglichen Anreisealternativen für den 17. April gewesen ist. Da der Flughafen in Düsseldorf für mich jedoch etwas schwieriger erreichbar ist als Köln/Bonn und auch die Weiterreise mit dem Bus nach León zusätzliche Zeit und Kosten bedeutet hätte schied die Option frühzeitig aus. Kein Trost für das Geschehene in den französischen Alpen! Mein Beileid für die Angehörigen der ums Leben gekommenen Menschen.

So bringt mich nun die irische Gesellschaft Ryanair hoffentlich wohlbehalten nach Madrid und auch wieder von dort aus zurück. Von Madrid aus geht es nach rund 5 Stunden Wartezeit mit dem Bus weiter bis nach León, der mich Samstag morgens um 4 Uhr nahe der Stadtmitte absetzen wird.

Advertisements

3 Kommentare zu “Testpacken Teil 1

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s