Rabanal del Camino – Molinaseca Teil 2 (~27 km am 21.04.)

Die Tagestour ist noch nicht vorbei.

Die Tagestour ist noch nicht vorbei.

Nach dem Cruz Ferro beginnt der Abstieg vom Monte Irago.

Nach dem Cruz Ferro beginnt der Abstieg vom Monte Irago.

Mit wunderbaren Ausblicken in Richtung Ponferrada, welches ich jedoch erst am nächsten Tag passiere.

Mit wunderbaren Ausblicken in Richtung Ponferrada, welches ich jedoch erst am nächsten Tag passiere.

"Chi", ein Koreaner, macht unterwegs ein Erinnerungsfoto von mir.

„Chi“, ein Koreaner, macht unterwegs ein Erinnerungsfoto von mir.

Der Aufstieg ist zwar vorbei, die Wege werden jedoch zunehmend steiniger und schwerer zu laufen.

Der Aufstieg ist zwar vorbei, die Wege werden jedoch zunehmend steiniger und schwerer zu laufen.

Auf dem Weg bergab komme ich durch das...

Auf dem Weg bergab komme ich durch das…

malerische kastilische Bergdorf "El Acebo"

malerische kastilische Bergdorf „El Acebo“

Auch hier eine wundervolle Vermischung aus verlassen...

Auch hier eine wundervolle Vermischung aus verlassen…

und belebt.

und belebt.

Zur Siesta ist in den Strassen des Ortes kein Einwohner zu sehen.

Zur Siesta ist in den Strassen des Ortes kein Einwohner zu sehen.

Es geht weiter über zunehmend schwierigere, felsige Pfade.

Es geht weiter über zunehmend schwierigere, felsige Pfade.

Bis das kleine Dörfchen "Riego de Ambros" erreicht ist.

Bis das kleine Dörfchen „Riego de Ambros“ erreicht ist.

Auch hier zeigt sich das kastilische Flair der Bergdörfer.

Auch hier zeigt sich das kastilische Flair der Bergdörfer.

Doch es gibt nicht nur alt...

Doch es gibt nicht nur alt…

auch neue, moderne Häuser sind hier zu finden.

auch neue, moderne Häuser sind hier zu finden.

Auf den letzten 5 Kilometern nach "Molinaseca" führt der Weg...

Auf den letzten 5 Kilometern nach „Molinaseca“ führt der Weg durch das wundervolle „Nachtigallental“,

allerdings auch über sehr schwierige Passagen mit Geröll und steilen Abschnitten.

allerdings auch über sehr schwierige Passagen mit Geröll und steilen Abschnitten.

Völlig abgekämpft und erschöpft erreiche ich gegen 17 Uhr...

Völlig abgekämpft und erschöpft erreiche ich gegen 17 Uhr…

mein heutiges Etappenziel "Molinaseca".

mein heutiges Etappenziel „Molinaseca“.

Diese Fotostrecke ist Teil des Beitrags(K)ein Spaziergang über den Monte Irago vom 21.04. und zeigt Fotos des Streckenabschnitts von „Manjarin“ bis „Molinaseca“

Advertisements

3 Kommentare zu “Rabanal del Camino – Molinaseca Teil 2 (~27 km am 21.04.)

  1. Tolle Fotos, vor allem eine interessante Mischung aus Verfall und wunderbarer Pflasterung, auffallend schön.
    Ich hoffe, es ist alles in Ordnung?? Dein anderes Blog gibt es nicht mehr?
    LG, Ingrid

    Gefällt mir

    • Hallo Ingrid, danke fürs kommentieren. Alles bestens! Habe mich von dem anderen Blog getrennt. Bin mir auf dem Jakobsweg über das ein oder andere klar geworden und muss nun mein Leben mal ein wenig aufräumen. Der andere Blog gehörte auch dazu. Die Bilder von dieser Etappe sind wirklich sehr schön. Gehören für mich zu den Lieblingsfotos vom Weg.
      Bis denn….

      Gefällt 1 Person

      • Freut mich, dass alles in Ordnung ist. Ich hatte auch zwei Blogs (ich glaube, das weißt du) und das wird dann zu viel, selbst wenn man Zeit hat wie ich.

        Gefällt mir

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s